Wohin geht die Reise? Google, was suchst du?

Wohin geht die Reise?

Google, was suchst du?

Suchmaschinenoptimierung:
Was bringt was und warum

Eine Webseite im weltweiten Netz will gefunden werden. Aber wie in der Schule, zählt hier nicht die bloße Anwesenheit. Eine Unzahl an Faktoren sind wichtig, um eine Webseite dauerhaft möglichst weit in den Suchergebnissen nach vorne zu bringen. Zudem gilt es Fallstricke zu vermeiden, die die Suchergebnisse negativ beeinflussen. Deshalb hat nettverständlich die wichtigsten Faktoren und Maßnahmen für eine gute Suchmaschinenplatzierung zusammengefasst.

Solide Voraussetzungen schaffen

 

  1. Konsequente Anwendung der Auszeichnung von Überschriften und Absätzen
    Die Klassen h1, h2, h3 zeigen Sinnabschnitte und Wichtigkeiten. Die Nutzung der Textauszeichnungen von Bildern erklären den “blinden” Suchmaschinen, was im Bild gezeigt wird.
  2. Eine in sich stimmige Webseite
    Wertvolle Inhalte, ein funktionstüchtiges Design, eine gute Reputation und umfassende Informationen über den Betreiber der Seite.
  3. Abschied vom Schlüsselbegriff
    Das Keyword hat ausgedient, umfassende Themen stehen im Vordergrund. Die Suchmaschinen – bestrebt dem Suchenden das beste Ergebnis zu liefern – bevorzugen Webseiten, die umfassende Antworten zum jeweiligen Thema bieten. Hierbei geht es nicht um den besten, sondern um den nützlichsten Inhalt.Komplizierte Inhalte erzielen schlechtere Ergebnisse.
  4. Suchbegriffe in den Seitentiteln
    Der Title-Tag ist ein idealer Ort für Suchbegriffe. So kann Google die Website entsprechend einordnen und der Zielgruppe zuordnen.
  5. “Mobile friendly” ist Googles Freund

    Ein neuer Faktor ist die Bereitstellung einer Smartphone-tauglichen Version der Seite. Der aktuelle Trend ist das anpassungsfähige Responsive Webdesign.

  6. Achten Sie auf Geschwindigkeit.
    Zeit bedeutet auch für Suchmaschinen Geld. Deswegen sind schnelle Webseiten besser gestellt.

Machen Sie Ihre Seite für Besucher attraktiv

  1. Aktualität
    Aktuelle Informationen werden besser bewertet. Bestehende Dokumente sollten regelmäßig aktualisiert werden. Veraltete Informationen sind auch für Besucher abschreckend. Warum nicht die Besucher mit einem Blog oder News auf dem laufenden halten?
  2. Regelmäßig wertvolle und einzigartige Inhalte
    Einer der wichtigsten Punkte: kontinuierlich gute Inhalte. Je mehr und einzigartig desto besser!
  3. Verlinkungen innerhalb der Seite
    Die internen Verlinkungen und die dazu gehörenden Texte zeigen den Suchmaschinen die Konzeption und die Funktion einer Seite. Dieser Faktor ist für alte Webseiten mit viel Inhalt enorm wichtig.
  4. Alter und Aktivität der Domain.
    Aktivität einer Webseite seit ihrer Registrierung hat einen hohen Einfluss.

Sorgen Sie für zufriedene Besucher

  1. Binden Sie Besucher ein
    Nutzer-Interaktionen wie z. B. Kommentare, Feedbacks und Bewertungen bringen dem Besucher ihre Seite näher und üben ebenfalls ein positiven Einfluss auf das Ergebnis aus.
  2. Verhindern Sie doppelten Inhalt!
    Dies wird von den Suchmaschinen erkannt und negativ bewertet!
  3. Erreichbarkeit der Webseite
    Ebenfalls sehr wichtig! Können Suchmaschinen eine Webseite über mehrere Tage nicht erreichen, kann sie komplett ausgeschlossen werden.
  4. Links zur eigenen Webseite
    Der Link von einer anderen Webseite zu der eigenen ist wie eine Empfehlung. Deswegen ist der Linkaufbau enorm wichtig. Jedoch: Die Menge ist nicht wichtig, aber die Qualität! Die Reputation der verlinkenden Seite bestimmt das Ergebnis. Links aus redaktionellen Beiträgen haben mehr Gewicht, als aus der Seitenleiste oder dem Fuß einer Webseite. Ein Ansteigen von Verlinkungen zur Webseite wird als steigende Popularität gewertet.

Wo steckt weiteres Potential?

  1. Social Media Anbindung
    Die Sozialen Medien haben großes Gewicht. Wählen Sie die geeignete Plattform und sammeln Sie Aufmerksamkeit! Haben Sie schon einmal daran gedacht, Bedienungsanleitungen als Film auf YouTube anzubieten?
  2. Klickrate in den Suchergebnissen
    Wie oft in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten auf die entsprechende Seite geklickt wurde ist natürlich ein nicht unwesentlicher Faktor.
  3. Bouncerate und Verweildauer
    Wie lange bleiben Besucher auf der Webseite und wie oft wird sie verlassen – geben ebenfalls einen Aufschluss auf die Qualität der Seite und ist somit ein nicht unwesentlicher Faktor.
  4. Markensignale
    Bekannte Marken haben einen positiven Einfluss auf das Suchergebnis. Aber was macht eine “Markenwebsite” aus (aus der Sicht von Suchmaschinen)?
    Zahlreiche, kleine Signale zum Beispiel über Social Media, Links von reputativen Quellen, Interaktionsfähigkeit und Nennung in den Medien.

Tausche Benutzerfreundliche Webseite mit wertvollem Inhalt gegen gute Platzierung bei Google

Die Kriterien für eine Platzierung in den Ergebnissen der Suchmaschinen hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Es zeigt sich, dass Suchmaschinen inzwischen gute von weniger guten Ergebnissen unterscheiden können. Webseiten werden auf eine Vielzahl von Punkten untersucht, die sich möglichst nahe an die Wünsche und Bedürfnisse der Webseiten(be)sucher orientiert. Einen einzelnen Faktor, der eine gute Platzierung ermöglicht, gibt es somit nicht mehr – vielmehr kommt es inzwischen auf eine optimale Mischung aus der Vielzahl der Faktoren an.

Google spricht ganz klar die Empfehlung aus, dass Webseiten, die optimal auf die Besucher abgestimmt sind, sich um ihre Platzierung keine Gedanken machen müssen.

Bei der Optimierung der Suchergebnisse Ihrer Webseite stellt sich sks… gerne an Ihre Seite.

Hier geht es zur #nettverständlich-Übersicht →